Vermögenswirksame Leistungen – Anlage in ETFs

Was sind vermögenswirksame Leistungen?

Die vermögenswirksamen Leistungen, auch „VL“ oder „VWL“ genannt, sind ein Zuschuss des Arbeitgebers an den Arbeitnehmer. Gesetzlich geregelt im 5. Vermögensbildungsgesetz, ja das heißt tatsächlich so – denn der Name ist Programm!

Die VWL haben einen Rahmen von 6,65€-40€, du erhältst also mindestens 6,65€ von deinem Arbeitgeber, wenn dieser VWL anbietet. Die meisten Unternehmen zahlen aber etwas mehr, um ihre Attraktivität zu steigern.

Das Geld bekommst du nicht direkt ausgezahlt, sondern muss in einen Sparvertrag oder eine Anlage fließen. Die darfst du dir aber aussuchen und steht so unter deiner Kontrolle.

 

Muss ich selber noch zuzahlen?

Das kommt tatsächlich auf die gewählte Anlage an. Einen Fonds kann man zum Beispiel erst ab 25€ im Monat besparen, da reicht der Mindestsatz von 6,65€, den zB der öffentliche Dienst erhält, nicht aus. Du kannst also aufstocken, um deine Sparleistung zu erhöhen. Dein Arbeitgeber überweist dann in einem Rutsch deinen gewählten Beitrag inklusive seines Anteils.

Auch für Azubis

Als Auszubildender stehen dir auch schon die VWL zu! Eventuell kommst du sogar für die Arbeitnehmersparzulage in Frage

Warum sollte ich meine VWL beantragen? Was bringt mir das VWL-Sparen?

Die simple Antwort ist Geld.

Der Zuschuss vom Arbeitgeber kostet dich 20 Min Zeit einen Antrag zu stellen und dann läuft dieser für den Rest deiner Arbeitszeit.

Wie viel VWL sind es insgesamt?
Hochrechnung erhaltene VWL bei 45J Erwerbstätigkeit

Ohne Zinsen und Wertentwicklung erhältst du im Optimalfall also mehr als 21.000€.

Wenn man dir diese Summe so anbieten würde, würdest du sie sicherlich nicht abschlagen. Von 21.000€ kann man sich schon einiges kaufen und hier sind nicht einmal die Zinsen, die ich erhalte, wenn ich das Geld anlege, miteinkalkuliert.

Wie lege ich die vermögenswirksamen Leistungen nun also an?

Du musst dir zuerst eine Anlageform aussuchen. Hier steht dir so ziemlich alles auf dem deutschen Markt zur Verfügung.

  • Banksparplan
  • Bausparvertrag
  • Altersvorsorge
  • Fonds/ETFs
  • Baufinanzierung

Was ist die Arbeitnehmersparzulage?

Eine zusätzliche Förderung vom Staat auf deinen Sparbeitrag. Für Ledige mit einem Jahreseinkommen unter 20.000€ zahlt der Staat noch einmal 20% von maximal 400€ Beitrag auf deinen Fonds/ETF-Sparplan ein.

Bei Bausparverträgen beträgt die Förderung 9% auf maximal 470€ unter einem Jahreseinkommen von 17.900€.

Für Verheiratete gelten jeweils die Beträge verdoppelt für das Haushaltseinkommen. 

Für die allermeisten entfällt daher die Arbeitnehmersparzulage, da diese (glücklicherweise) mehr verdienen.

Warum solltest du in 90% der Fälle in einen ETF oder in die Altersvorsorge einsparen?

In der nebenstehenden Grafik siehst du einmal die Wertentwicklung exemplarisch auf 25 Jahre hochgerechnet. Hier geht bereits hervor, dass dieses die renditestärksten Anlagevehikel aus der Auswahl sind. Warum sind diese Anlagen so attraktiv?

Für eine sehr ausführliche Auswertung aller Anlagen findest du hier.

Was macht den ETF-Sparplan oder das Steueroptimierte ETF-Depot (auch Altersvorsorge) so attraktiv?

Das Geld wird in den Weltweiten Aktienmarkt investiert, es arbeitet also für dich. Wer mit Aktien und der Börse bis jetzt noch nichts am Hut hatte – das ist gar kein Problem, mit den VWL kann man super einsteigen und sich vortasten.

Am weltweiten Aktienmarkt hat man über einen längeren Zeitraum, also 20+ Jahre eine durchschnittliche Rendite von ca. 6% im Jahr.

Sowohl der normale ETF-Sparplan, als auch der steueroptimierte für deine Altersvorsorge sind von Ein- und Auszahlungen sehr flexibel. Du kannst also perfekt auf jede Lebenslage reagieren und bei Bedarf an das Geld ran oder zusätzlich einzahlen.

ETFs sind sehr kostengünstige Anlagevehikel. Sie haben kaum Betriebskosten im Vergleich zu einem Bausparvertrag oder Banksparplan – dir bleibt also wesentlich mehr Geld erhalten.

Wenn du planst, vor der Rente an dein Geld zu wollen, beispielsweise für einen Urlaub oder Auto, dann empfehlen wir einen normalen ETF-Sparplan abzuschließen.

Noch mehr Rendite holst du aber mit einem steueroptimierten ETF-Depot heraus, bei dem zu deinem Renteneintritt eben nur die Hälfte der üblichen Steuern anfällt.

Wie finde ich nun die passende Anlage und wie kriege ich das Geld dorthinein?

Als unabhängiger Finanzberater unterstützen wir dich hier gerne. Wir haben Zugriff auf über 5.000 Anlagemöglichkeiten, alleine bei den vermögenswirksamen Leistungen. Zusammen mit dir schauen wir uns den Markt an, vergleichen und werten aus. Letztendlich triffst du die Entscheidung und wir stellen digital in 20 Min den Antrag bei deinem Arbeitgeber. Dieser überweist dann nach Antragsbearbeitung einfach an deine ausgewählte Anlage die VWL und eventuelle Zuzahlungen von dir – ganz ohne Bewegung auf deinem Konto.

Je nach AG dauert die Beantragung dann zwischen 4 und 6 Wochen und du solltest auf deiner nächsten Abrechnung bereits den Posten „vermögenswirksame Leistungen“ sehen können.

Jetzt beginnt der schwerste Part: Das Warten und den Zinseszins seine Arbeit machen lassen.

Mit und ohne Level V
Share on facebook
Facebook
Share on linkedin
LinkedIn
Till Freudenreich

Till Freudenreich

Unabhängiger Finanzberater und Experte für Altersvorsorge

Über Level V Finanz GmbH

Wir verwalten über 15 Millionen Euro Vermögen für unsere Kunden und das alles digital und trotzdem menschlich.

Überzeuge dich selbst von unserem überragendem Konzept und buche noch heute dein Beratungsgespräch.

Überblick

Vielen Dank für Deine Nachricht!

Wir werden uns in Kürze bei Dir melden.