Wie werde ich Versicherungsmakler?

Es gibt nicht den einen standardisierten Weg, um Versicherungsmakler zu werden. Wir selbst und viele unserer Branchenkollegen haben ganz unterschiedliche Wege eingeschlagen, die letzten Endes zum Beruf des unabhängigen Versicherungsmaklers geführt haben. Wir können hier aber einige dieser Wege beleuchten und zumindest die Grundvoraussetzungen für einen Versicherungsmakler aufzeigen. 

Inhaltsverzeichnis

Wieso eigentlich Versicherungsmakler werden?

Die Wenigsten sagen am Ende der Schule: „Ja, ich werde auf jeden Fall Versicherungsmakler!“.

Sowas passiert einfach nicht. Sind wir mal ehrlich, von außen betrachtet ist der Job auch so deutsch-bürokratisch wie kein Zweiter. Beim weiteren hinsehen fallen einem dann aber die vielen Kleinigkeiten auf, die uns diesen Beruf so liebend gerne ausüben lassen.

Die meisten zukünftigen Makler fangen also eher in irgendeinem Vertrieb an, in den ein Kumpel sie reingeholt hat. Oder eben klassisch als Vertreter bei einer Versicherungsgesellschaft. Nach einiger Zeit fällt beiden Gruppen dann auf, dass:

  • Sie sehr eingeschränkt sind in der Produktauswahl
  • Einen festen und starren Arbeitsablauf haben, der wenig individuellen Spielraum lässt
  • Viel des eigenen Verdienstes an den Vertrieb abgegeben wird

 

Und dann fällt auf, dass bei einem Makler genau das Gegenteil der Fall ist. Es ist die Freiheit und Selbstbestimmtheit, die viel von unserem Beruf ausmacht. Und wenn man einmal dem ersten Mandanten weitergeholfen hat, dann macht das was mit einem. Ich bin also unternehmerisch frei, wie ich meine Tätigkeit gestalten möchte. Es ist als Versicherungsmakler jedem selbst überlassen wie viel er arbeiten und verdienen möchte.

Voraussetzungen für einen Versicherungsmakler

Ein Versicherungsmakler benötigt verschiedene Dinge/Unterlagen:

  • Erlaubnis nach §34d GewO
  • Führungszeugnis
  • Auszug aus dem Gewerbezentralregister
  • Gewerbeanmeldung
  • Nachweis Vermögensschadenhaftpflicht

Wie erlange ich die Erlaubnis zum Versicherungsmakler?

Die Erlaubnis nach §34d kann man über verschiedene Wege erwerben.

Als Quereinsteiger bei der örtlichen IHK anmelden und eine aus schriftlich und mündlichen Teilen bestehende Prüfung absolvieren.

Eine Ausbildung zum/zur Versicherungskaufmann/kauffrau. Es ist auch möglich als Versicherungsvertreter die Ausbildung zu absolvieren und dann in die Maklerschaft zu wechseln.

Durch ein Studium zum Finanzfachwirt. Auch hiermit erlange ich die Erlaubnis nach §34d.

 

Wo bekomme ich die Unterlagen für den Versicherungsmakler?

Das Führungszeugnis und den Ausweis aus dem Gewerbezentralregister muss ich beim Einwohnermeldeamt bzw. beim Gewerbeamt beantragen. Meistens kann ich dies dann direkt an die zuständige Industrie und Handelskammer schicken lassen, die letzten Endes über die Eintragung im Vermittlerregister bestimmt.

Was ist mit der Gewerbeanmeldung als Versicherungsmakler?

Wer als Versicherungsmakler eingetragen werden möchte, der muss auch ein Gewerbe gemeldet haben. Es besteht zwar grundsätzlich die Möglichkeit auch als angestellter Finanzmakler zu arbeiten, doch dann geschieht dies unter einem Haftungsdach (GmbH, AG, etc..) und man selber ist nicht im Vermittlerregister eingetragen. Ein Gewerbe kann man super schnell im Internet anmelden, mittlerweile eigentlich überall über Onlineformulare.

Und die Vermögensschadenhaftpflicht?

Der Versicherungsmakler haftet in der Beratung mit seinem Privatvermögen. Dies schreckt viele Vertreter ab, den Maklerstatus zu erwerben, auch wenn dieser ja objektiv besser für den Mandanten ist. Um dieser Haftung also gerecht zu werden, benötige ich eine Versicherung. Diese bewegt sich je nach Jahresumsatz zwischen 300€-1200€ p.a.. Quasi dein erster Abschluss.

Ich bin als Versicherungsmakler eingetragen und was jetzt?

Es ist auf jeden Fall sehr sinnvoll sich Unterstützung zu suchen. Der Aufbau der eigenen Firma als Einzelkämpfer ist wirklich hart, und damit meine ich nicht ein „probier es trotzdem und sei keine Memme“-hart, sondern wirklich unnötig schwierig. Der Markt ist für den Einzelkämpfer nicht mehr ertragreich, da man neben der Akquise, der Bestandspflege, Schadenbearbeitung und Beratung auch juristische Angelegenheiten sowie den Datenschutz regeln muss. Gerade letzterer ist nicht zu unterschätzen!

Vielleicht ist unser Maklerverbund etwas für dich?

Es ist völlig egal, ob du bereits den 34d hast oder noch nicht. Fachkräfte in der Branche sind schwierig zu finden und wir freuen uns über jeden Interessenten.

Die Level V bietet angehenden oder bereits bestehenden Versicherungsmaklern:

  • Eine Aus- und Weiterbildungsplattform.
  • Eine junge Gemeinschaft für den Austausch und das Miteinander.
  • Anbindung an alle Versicherer.
  • Zugang zu Honorarvermittlung. 
  • Erwiesene Akquise Wege ohne Cold-Calling 
  • Mit die besten Courtagesätze der Branche

 

Du findest du passt zu uns oder wir zu dir? Dann lass uns hierüber doch einfach in Kontakt treten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vielen Dank für Deine Nachricht!

Wir werden uns in Kürze bei Dir melden.