Fondsgebundene Rentenversicherung, Fondspolice, Private Rentenversicherung

Eine allumfassende Analyse

Das erwartet dich

Funktionsweise Fondspolice

Komplette Funktionsweise der Fondsgebundenen Rentenversicherung

Steuerliche Behandlung

In Einzahlungs- und Bezugsphase

Vor- und Nachteile

Alle Vor- und Nachteile aufgelistet

Kostenbibliothek

Kostenauswertung aller FRV-Tarife

Das wichtigste in Kürze

  • Bester Grundbaustein für 95% aller Sparer 
  • Flexible Ein- und Auszahlung
  • Lebenslange Rente oder Kapitalabfindung zum Ende
  • Komplett freie Fondsauswahl
  • Massive Steuerliche Erleichterung bei Auszahlung
  • Große Unterschiede in den Kosten zwischen den Anbietern
  • Innerhalb Fondspolice steuerfreier Fondswechsel

Wie funktioniert die Fondsgebundene Rentenversicherung?

Die Fondspolice, FRV, Fondsgebundene Rentenversicherung, ETF-Police und wie man sonst noch die Wörter „Fonds“, „Police“ oder „Versicherung“ aneinanderreihen kann funktioniert immer gleich. Die ganzen unterschiedlichen Namen bedeuten nämlich nichts anderes, wollen sich nur abheben vom Rest des Marktes.

Keine Lebensversicherung

Die Fondsgebundene Rentenversicherung ist von der Klasse zwar eine Lebensversicherung (die andere wäre Sach), hat aber gar nichts mit der klassischen Lebensversicherung zu tun. Viele Anbieter haben als Firmennamen bspw. auch noch das Wort "Lebensversicherung", auch hier hat die Fondspolice nichts mit der klassischen Lebensversicherung gemein.

Einzahlungsphase

Du legst einen monatlichen Sparplan fest, den du in deine Fondspolice einzahlen möchtest. Mindestens 25€ müssen angelegt werden, nach oben gibt es eigentlich keine Grenze, jedoch gibt es bei Beiträgen ab 400€ häufig verschärfte Geldwäscheprüfungen.

Die Einzahlungen werden nicht gefördert. Du kannst die Einzahlungen auch nicht von der Steuer absetzen. 

Dein Sparplan kann flexibel angepasst oder sogar pausiert werden. Das Kapital wird in einen von dir ausgewählten Fonds (oder mehrere) angelegt. Du kannst jederzeit auf das Kapital zugreifen, da du 100% Kapitalwahlrecht hast. 

Die Fondspolice funktioniert wie ein Depot, wird daher auch steueroptimiertes (ETF-)Depot genannt. Behalte aber bitte im Hinterkopf, dass die Fondspolice im Vergleich zum Depot etwas höhere Kosten, was das Entnehmen zwischendrin betrifft, hat. In einem ausgearbeiteten Finanzkonzept hat man also stets beides.

Auszahlungsphase

Hier hast du 2 Möglichkeiten

Lebenslange Rente

Du kannst der Versicherung das angesparte Kapital abtreten und erhältst dafür eine lebenslange Rente

Kapitalisierung

Du kannst dir das angesparte Kapital in von dir festgelegten Schritten auszahlen lassen.

Die Verrentungsoption

Die Rente, die du erhältst wird mit dem sogenannten Rentenfaktor berechnet. Hier gibt es große Unterschiede Höhe der Rente - eine Auswertung des Marktes bietet sich hier an. Der Rentenfaktor gibt an wie viel Rente du pro 10.000€ angespartem Kapital erhältst. 

Besteuerung

Es wird nur der sogenannte Ertragsanteil der Rente besteuert.

Alter% werden Besteuert
6221
6320
6419
65 bis 6618
6717
6816
69 bis 7015

Mit dem Regelrenteneintrittsalter von 67 Jahren werden also 17% deiner privaten Rente mit deinem persönlichen Steuersatz besteuert. 

Wann lohnt sich diese Option?

Die Verrentung macht Vieles sehr einfach. Du musst dich im Alter nicht mehr um die Verwaltung eines sehr hohen Geldbetrags kümmern und erhältst lebenslang deine Rente. Du musst also niemals Angst haben, dass du dein Vermögen überlebst. Zudem gibt es eine sogenannte Rentengarantiezeit, welche eine bestimmte Dauer garantiert, solltest du bereits mit 70 ableben. Dann erhalten deine Erben/Begünstigten Personen für die Dauer der Garantiezeit die Rente.

Die Kapitalisierungsoption

Hier gilt die 62+12 Regel.

Wenn du das 62. Lebensjahr erreicht hast und der Vertrag mindestens 12 Jahre besteht, ist die Auszahlung der Gewinne zu 50% steuerfrei. Genau! Du hast richtig gelesen. Das ist ein massiver Vorteil gegenüber dem Depot, wir können daher den Nachteil der erhöhten Auszahlungsgebühren verkraften.

Besteuerung

Besteuert werden 50% der Gewinne mit deinem persönlichen Steuersatz. Die anderen 50% und deine eingezahlten Beiträge sind steuerfrei. 

Du kannst dir die Summe nun in von dir eingeteilten Schritten auszahlen lassen. Hier ist es sinnvoll einen Steuerberater zu Rate zu ziehen, da eine Auszahlung von bspw. 500.000€ keine optimale Ausnutzung von Freibeträgen und steuerlichen Grenzen bedeutet. Wirklich interessant wird es mit der sogenannten Aufschubdauer, wenn diese deutlich länger als das eigentliche Renteneintrittsalter ist. Du hast hier in der Regel bis zum 84. Lebensjahr Zeit, dein Kapital langsam mit allen Freibeträgen und Ausnutzung aller Grenzen, umzuschichten.

Für wen lohnt sich die Kapitalisierung?

Für alle, die konkrete Pläne mit dem Kapital haben und auch nicht vor der Verantwortung scheuen mal mit 300.000€ bis 1.000.000€ zu hantieren(oder mehr).

Vor- und Nachteile Fondspolice

Einfachheit

Fast keine andere Möglichkeit der privaten Vorsorge ist so einfach in der Gestaltung.

Renditestark dank Steuervorteil

50% Steuerfreiheit auf Gewinne ist ein massiver Boost für deine Altersvorsorge.

Flexibilität

Du kannst jederzeit dein Kapital Ein- oder Auszahlen und deine Sparrate anpassen.

Fondswechsel

Innerhalb der Fondspolice ist 12 Mal im Jahr ein steuerfreier Fondswechsel möglich.

Kosten

Die Fondsgebundene Rentenversicherung hat je nach Tarif mehr oder weniger hohe Kosten.

Große Unterschiede

Leider kommt es stark auf den Anbieter an, ob ein Produkt den Vermögensaufbau vorantreibt oder nicht.

Marktvergleich und Auswertung aller Policen

Untenstehend findest du unsere Auswertung zu allen Policen, die uns Mandanten zur Überprüfung vorgelegt haben. Melde dich gerne bei uns, wenn dir eine Auswertung fehlt.

Vielen Dank für Deine Nachricht!

Wir werden uns in Kürze bei Dir melden.